Literatur online genießen

21.12.2020
Derzeit wissen Kulturstätten nicht, welche Covid19-Regeln in Österreich in den nächsten Wochen gelten. Laut jüngster Ankündigung sind Kultur-Veranstaltungen bis Ende Februar 2021 verboten. Das Literaturhaus bietet Aktivitäten im Netz an. Tipp: Facebook-Seite, Blog "Literatur für den Fall" und unser YouTube-Channel ->

Das Literaturhaus Salzburg bietet auch während der Zeit des Corona-bedingten Veranstaltungsverbots ein literarisches Online-Programm, z.B. gibt es laufend Aktivitäten des Jungen Literaturhauses mit Schulen, Veranstaltungen ohne Publikum werden live gestreamt oder aufgezeichnet und auf unserem YouTube-Kanal bzw. auf der Literaturhaus-Facebook-Seite ausgestrahlt. Außerdem bieten die Literaturvereine Leselampe und prolit den Blog Literatur für den Fall an.

Ab März 2021 solle
n Kulturverantstaltungen wieder erlaubt werden – unter welchen Bedingungen ist derzeit noch nicht bekannt. Manche Veranstaltungen müssen abgesagt, andere können verschoben werden, etliche werden ONLINE angeboten. So z.B. die Vernissage "Wer nicht finden will, muss suchen" der Künstlerin Hil de Gard, die am 14. Jänner auf dem Literaturhaus-YouTube-Kanal ausgestrahlt wurde und dort sowie auf FB noch zu sehen ist. Die Veranstaltung  "Wilde Mischung. Neue Bücher österreichischer Autor*innen" wird wie geplant am 21. Jänner um 19.30 Uhr stattfinden – allerdings virtuell, auf eine Stunde beschränkt und ohne Musik auf YouTube sowie der Literaturhaus-FB-Seite. Auf denselben Kanälen liest Radek Knapp am Donnerstag, 28. Jänner, um 19.30 Uhr aus seinem Buch "Von Zeitlupensymphonien und Marzipantrögien" und Marzipantragödien" – und spricht mit Tomas Friedmann. Die Veranstaltung mit Clemens Berger und seinem neuen Roman "Der Präsident"
geht wie geplant am 3. Februar um 19.30 Uhr online. Und die Buchpremiere "Der zweite Jakob" des österreichischen Schrifstellers Norbert Gstrein findet im LIVE-STREAM am Freitag, 12. Februar, um 19.30 Uhr statt – Karten dafür gibt es um 5 Euro bei reservix.at (Link wird zugesendet).

Wann und unter welchen Bedingungen das Literaturhaus Salzburg wieder – sinnvoll und organisatortisch machbar – öffnen und öffentlich veranstalten darf, wissen wir derzeit leider nicht. Wir halten Sie auf dem Laufenden, z.B. auf der Literaturhaus-Facebook-Seite. Dort sind u.a. auch unser literarischer Adventkalender (mit neu produzierten Videobeiträgen), Kurzlesungen, Buchtipps etc. sowie das GEDICHT ZUM TAG gespeichert und können jederzeit nachgehört, nachgesehen und nachgelesen werden.